PROMT-Übersetzungssoftware wird Teil der präventiven Terrorismusbekämpfung DANTE!


20.12.2016

PROMT-Übersetzungssoftware wird Teil der präventiven Terrorismusbekämpfung DANTE!

Die Terrornetzwerke nutzen das Internet verstärkt für ihre Ziele. Anschläge werden über das Netz geplant, die ganze Kommunikation findet im Netz und sogar im Darknet statt. Die Strafverfolgungsbehörden müssen tagtäglich immer größere Datenmengen sichten und auswerten, darunter Texte, Kurzmitteilungen, Video- oder Audionachrichten. Um diese Auswertung allerdings gründlich betreiben zu können, fehlt die Manpower. Kurzum: Es müssen vollautomatische digitale Werkzeuge her, um dieser Aufgabe auch ohne weiteres Personal Herr zu werden.

Die EU hat aus diesem Grund zur präventiven Terrorismusbekämpfung das Projekt DANTE ins Leben gerufen. DANTE steht für „Detecting and analyzing terrorist-related online contents and financing activities“. Zu den Zielen von DANTE zählen u.a.:

• das Aufspüren und ständige Überwachen von Quellen im klassischen Internet, im Deep Web und im Darknet, auf denen für Terroristen relevante Daten veröffentlicht werden.
• ein akkurates und schnelles Analysieren, Katalogisieren und Zusammenfassen von verdächtigen und dem Terror zuzuordnenden, mehrsprachigen multimedialen Inhalten.
• das Gewinnen von Erkenntnissen aus den analysierten Inhalten wie: Terrorentwicklungen, Erkennen von Radikalisierungsprozessen, Entdeckung und Analyse von Terrorgruppen, Feststellen von Verbindungen zwischen Personen und digitalen Identitäten, sowie Analyse von terroristischen Finanznetzwerken.

18 Behörden und Unternehmen haben ihr Knowhow im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms H2020 zum DANTE-Projekt zusammengetan, um eine scharfe Waffe gegen den Terror zu schmieden. Die PROMT GmbH ist mit ihrer automatischen und lernfähigen Übersetzungs-Software mit an Bord.

Der Projektkoordinator ist Engineering Ingegneria Informatica (Italien). Zum DANTE gehören auch 4 namhafte Strafverfolgungsbehörden: die Guardia Civil (Spanien), die Polícia Judiciária (Portugal), das Home Office Centre for Applied Science and Technology (Großbritannien) und das Ministero della Difesa – Arma dei Carabinieri (Italien).

Igor Jourist, Geschäftsführer der Hamburger PROMT GmbH: „DANTE ist topaktuell und zurzeit so nötig wie nie zuvor. Terroristische und kriminelle Organisationen nutzen das Internet, um untereinander zu kommunizieren, aber auch, um auf ihre Aktivitäten aufmerksam zu machen, um Unterstützer zu gewinnen, um Propaganda zu verbreiten oder um ihre Finanzen zu verschieben. Wir von der PROMT GmbH sind stolz darauf, dass wir bei diesem Projekt mit dabei sind.“

Die technischen Mittel, die nötig sind, um DANTE zu unterstützen, gibt es bereits. Was nun aber ansteht, ist, sie miteinander zu kombinieren und auf die neuen Ziele zu eichen. Die Aufgabe ist es, am Ende ein integriertes System zu erhalten, das den Behörden dabei hilft, von den Terrororganisationen generierte Inhalte zu finden, zu überwachen und zu analysieren. Die Aufgabe von PROMT wird es sein, multilinguale Inhalte maschinell zu übersetzen. Igor Jourist: „So kann die lernfähige PROMT-Software miteingesetzt werden, um z.B. auch Informationen in den sozialen Netzwerken oder auch in den Blogs auszulesen und in die Sprache der jeweiligen Behörden zu übersetzen. Die am DANTE-Projekt beteiligten Behörden liefern für die Lernphase die benötigten Inhalte, die zum Trainieren der Übersetzungsmaschine benötigt werden.“

Und er ergänzt: „Die IT-Branche ist eine Industrie außerhalb der bekannten Landesgrenzen. Hier arbeiten Unternehmen, Wissenschaftler und staatliche Organisationen aus verschiedenen Ländern gemeinsam an Lösungen für Aufgaben, die uns alle betreffen.“

Wichtige Links:

Homepage:
http://www.promt.de
Projekt DANTE:
http://www.h2020-dante.eu
Abbildungen zu der Pressemeldung:
http://www.promt-online.de/press/PROMT_Dante_Bilder.zip

------------------------------------------------------------------------------------------

Ansprechpartner für die Presse: Igor Jourist
E-Mail: info@promt.de

Zurück zur Nachrichten-Übersicht

Kontakt PROMT

info@promt.de
Tel.: 040-219 01 140


Abonnieren Sie die PROMT-News












PROMT GmbH © PROMT GmbH, 2003–2017